Interne Tagesstruktur > Betreuungskonzept

Betreuungskonzept

Team Tagesstruktur

Unser wichtigstes Ziel ist es, unseren Bewohnern eine Trennung vom Heimalltag zu ermöglichen und ihnen eine Untergliederung des Tagesablaufs in Zeiten der Beschäftigung, der Entspannung und der Muse zu geben.

Für Heimbewohner, die nicht oder noch nicht die Anforderungen einer Tagesstätte oder Werkstatt für behinderte Menschen erfüllen, bietet das Team Tagesstruktur die Möglichkeit eines zweiten Lebensraumes. Dort wird in Kleingruppen individuell auf die Anforderungen und Bedürfnisse des Einzelnen eingegangen.

Ein strukturierter Tagesablauf mit Hinführung an einfache Tätigkeiten, lebenspraktischer Förderung und musischem Tun soll, - wenn möglich -, auf einen Wechsel in eine Tagesstätte oder WfbM vorbereiten.

Team Tagesstruktur

Die Mitarbeiter des Teams Tagesstruktur sehen ihre Hauptaufgabe in der individuellen Entwicklungsförderung. Sie geben durch fachlich kompetente Anregung und Begleitung eine Hilfe zur Steigerung der Lebensqualität.

Die Bewohnerinnen können sich durch vielfältige leichte Tätigkeiten (meistens Einzelbeschäftigungen) im Tätigsein erleben. Sie erfahren dadurch Selbstbestätigung. Im strukturierten Tagesablauf gibt es Zeiten des Tuns, des Dabeiseins, des Miterlebens und des Ausruhens.

Der Bewohner steht mit seinen individuellen Bedürfnissen im Mittelpunkt pädagogischen und therapeutischen Handelns. Die Mitarbeiter müssen sich in besonderer Weise auf die individuellen Bedürfnisse einstellen. Sie bieten den Beschäftigten - nach ihren Möglichkeiten - bei Bedarf persönliche Assistenz und die stellvertretende Ausführung an.

Beschäftigung und Arbeit sind einerseits Weg und Hilfe zur Entwicklung der Persönlichkeit, andererseits ist sie Aufgabe und Anforderung für den einzelnen Betreuten.

Durch die Tätigkeit im Team Tagesstruktur soll:

  • der/die Einzelne persönliche Anerkennung erfahren
  • durch eigene Leistung das Selbstbewusstsein geweckt und gestärkt werden
  • der Tag und die Woche gegliedert werden
  • das Erleben von Arbeitszeit und Freizeit möglich werden
  • der/die Einzelne neue bzw. andere soziale Erfahrungen bereichernd erleben
  • die Möglichkeit zur Entwicklung von Beziehungen durch gemeinsames Tun geschaffen werden