Haus Maria

Haus Maria

Haus Maria

Das Haus Maria mit der Außenwohngruppe Haus Josef ist eine Wohneinrichtung für seelisch behinderte Menschen in Kiedrich.

Haus Maria bietet Wohnmöglichkeiten für insgesamt 20 Erwachsene. Davon werden mehrere Plätze in Außenappartements  in unmittelbarer Nähe zum Wohnheim angeboten. Wir begleiten die BewohnerInnen bei allen Belangen des Alltags, mit dem Ziel, sie zu größtmöglicher Selbständigkeit und Autonomie zu führen.

Unser Wohnangebot richtet sich an Frauen und Männer mit einer seelischen Behinderung / psychischen Erkrankung.

Die Außenwohngruppe Haus Josef mit weiteren acht Plätzen (verteilt auf zwei Wohngemeinschaften) bietet Begleitung und Unterstützung in allen alltagsrelevanten Tätigkeiten einschließlich der Selbstversorgung, mit der Zielsetzung der Normalisierung und Selbstbestimmung.

Die Betreuungszeiten sind den tatsächlichen persönlichen Bedürfnissen und Interessen der BewohnerInnen angepasst und gewährleisten die individuelle Begleitung in den Bereichen Wohnen, Arbeit und Freizeit. Eine ganztägige „Rund-um-die-Uhr-Betreuung" ist im Haus Josef nicht erforderlich. 

Konzeptioneller Ansatz:

Grundlage unserer Arbeit ist der Ansatz der Normalisierung und Selbstbestimmung. Die Begleitung unserer BewohnerInnen orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen, Interessen und Fähigkeiten und ist geprägt vom Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe.

Schwerpunkte unserer Arbeit:

  • Begleitung in allen Lebensbereichen (Hygiene, Hauswirtschaft, Finanzen)
  • Hilfe      bei der Auseinandersetzung mit der Erkrankung einschließlich der Bewältigung von Krisensituationen
  • Begleitung bei der Gestaltung des persönlichen Lebensraumes sowie Erschließung neuer Lebensräume (Freizeitgestaltung, kulturelles Leben)
  • Begleitung im Sinne einer Tagesstruktur, z.B. stundenweise Beschäftigungbis zur beruflichen Rehabilitation
  • Begleitung bei persönlichen Problemen, Lebensberatung

Die individuelle Begleitung richtet sich jeweils nach den Bedürfnissen und dem Hilfebedarf des Einzelnen und wird anhand eines Hilfeplanes (IBRP) gemeinsam erarbeitet und regelmäßig aktualisiert. Im Rahmen der Bezugsbetreuung steht jedem Bewohner/jeder Bewohnerin ein qualifizierter Mitarbeiter/eine qualifizierte Mitarbeiterin als Ansprechpartner zur Verfügung.

Individuelle Hilfen können sein:

  • Gemeinsames Erarbeiten von Wochenplänen
  • Einkaufstraining
  • Begleitung bei Zimmer- und Wäschereinigung
  • Begleitung bei der Zubereitung von Mahlzeiten
  • Begleitung bei der Geldverwaltung
  • Begleitung      bei Arztterminen
  • Unterstützung in Krisensituationen
  • Erarbeitung einer passenden Beschäftigung/Arbeit im Hinblick auf individuelle Wünsche und Fähigkeiten