In guten Händen.

Lisa und Raba zaubern ein Lächeln ins Gesicht

Lisa und Raba zaubern ein Lächeln ins Gesicht

- Clowns unterhalten die Bewohner der Gerontopsychiatrischen Zentrums mit Liedern und Geschichten - Besonderes Angebot braucht Unterstützung

Kiedrich, den 4. April 2017.- „Gut gemacht, gut gemacht“, rief der alte Herr und freute sich diebisch über die List, die die Bremer Stadtmusikanten angewendet hatten. Er nahm zusammen mit den anderen Bewohnern des Gerontopsychiatrischen Zentrums (GPZ) der SCIVIAS Caritas gGmbH in Kiedrich ein ganz besonderes Angebot wahr: Lisa und Raba, die beiden Clowns alias Sabine Brunk und Arno Schmidt, waren auf Einladung der Einrichtungsleiterin Benedicta Wendler gekommen und erfreuten die Bewohner mit Liedern und der gespielten Geschichte von Esel, Hund, Katze und Hahn, die gemeinsam ein besseres Leben suchen.

Zur Begrüßung reichten Lisa und Raba jedem Bewohner die Hand und versuchten, sie zu einem kurzen Gespräch zu animieren. Und dann ging es los mit dem Programm: Die Abenteuer der unglücklichen Tiere wurden aufmerksam verfolgt, Gelächter und Applaus waren bis in den Flur zu hören. Lisa und Raba unterbrachen ihre Darbietung mehrmals und luden zum gemeinsamen Singen ein: „Ein Freund, ein guter Freund“, „Kein schöner Land“ – der Großteil der Bewohner konnte noch alle Strophen der Lieder aus der Jugend auswendig mitsingen.

„Es war ein gelungener Nachmittag“, bilanzierte Benedicta Wendler. „wobei man sagen muss, dass das Programm in unseren beiden Bereichen, in denen Menschen mit Demenz wohnen, unterschiedlich aufgenommen wurde. Aber vielen sonst eher ernsten Menschen zauberten Lisa und Raba ein Lächeln ins Gesicht.“ Neben den zahlreichen regelmäßigen Angeboten im GPZ war der Auftritt der beiden Clowns eine besondere Überraschung, die für eine entspannte Atmosphäre sorgte. „Den Mitarbeitern fiel vor allem auf, wie fröhlich viele Bewohner wurden.“ Auch den Mitarbeiter brachte der Nachmittag Entlastung bei der häufig sehr betreuungsintensiven Arbeit.

„Der Nachmittag war gelungen und für alle eine Abwechslung vom normalen Pflegheim-Alltag“, so Benedicta Wendler. „Ich würde dieses Angebot gerne wiederholen, vielleicht ein Mal im Monat. Ein Auftritt kostet jedoch 200 Euro und das können wir uns leider nicht regelmäßig leisten. Es wäre schön, Menschen zu finden, die unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen wollen, damit wir den Bewohnern mehr solcher besonderen Nachmittage schenken können.“

Kontakt: benedicta.wendler@scivias-caritas.de

Zurück

Copyright 2021 SCIVIAS Caritas gGmbH, alle Rechte vorbehalten.